Stelle ausschreiben Header

Arbeitgeber 1 von 1

Contenti

LU · 6003 · Luzern · Gibraltarstrasse 14

Die Stiftung Contenti wurde 1988 durch die Regionalgruppe Zentralschweiz der Schweizerischen Vereinigung zugunsten cerebral Gelähmter (heute Vereinigung Cerebral Zentralschweiz) und der U. & G. Sigrist AG unter dem Namen Bürozentrum für Behinderte gegründet. Was damals mit sechs behinderten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern klein begann, hat sich stetig zu einer feinen Organisation weiterentwickelt und ist aus dem Angebot für Menschen mit Behinderungen in der Region Luzern nicht mehr wegzudenken. Über die Kantonsgrenzen hinaus übernehmen wir eine Nischenfunktion in der Beschäftigung von erheblich körperbehinderten Personen.

 

An der Gibraltarstrasse 14, im Stadtluzerner Bruchquartier, bietet Contenti Mitarbeiter*innen mit Behinderung ein Arbeitsangebot. Begleitet und angeleitet von Fachpersonen bearbeiten die Mitarbeiter*innen Aufträge im Bereich Büroarbeiten, Verpacken und Versand, übernehmen Digitalisierungsaufgaben und Verkäufe auf digitalen Plattformen.

Das Wohnangebot von Contenti ist mitten in der Stadt Luzern angesiedelt. Im Himmelrich hat die Allgemeine Wohnbaugenossenschaft Luzern (abl) ein neues Quartier mit 240 Wohnungen erstellt, das Ende 2019 bezogen werden konnte. Das Quartier ist eine bunte Durchmischung von Generationen, sozialen Schichten, Bevölkerungsgruppen und Kulturen. Contenti hat in Zusammenarbeit mit der abl als Bauherrin bei der Entwicklung der Räume Schwerpunkte setzen können, die auf die notwendigen betrieblich-organisatorischen Bedürfnisse als auch auf die Inklusionsziele abgestimmt sind. Die Räume wurden im Rohbau durch einen langfristigen Vertrag gemietet.

So sind vier Clusterwohnungen für je fünf Bewohnerinnen und Bewohner entstanden, verteilt auf zwei Etagen. Im Erdgeschoss befindet sich das «Centro», der Gemeinschaftsraum mit grosser Küche, das Erlebnisbad und ein Sitzungszimmer.

Das Wohnangebot entspricht den individuellen Anforderungen an ein zeitgemässes Wohnen für Menschen mit einer Beeinträchtigung. Den Innenausbau für vier Millionen Franken finanzierte Contenti durch eine mehrjährige Spendenaktion fast vollständig selber.

Als Suchabo speichern
Feedback
×
Zur Desktop-Ansicht wechseln Zur Mobile-Ansicht wechseln